Die letzten Wochen und Tage hatten wir bombastisches Wetter, wie sich das für einen richtigen Sommer auch gehört. Es ist herrlich in der Früh aufzuwachen, die Sonne scheint und Frauchen nicht lang überlegen muss, welche Klamotten passend sind. Doch diese Hitze kann nicht nur uns Menschen zusetzten sondern auch unseren geliebten Fellnasen.

In diesem Blogbeitrag möchte ich euch ein wenig erzählen, wie Nero einen "heißen" Tag verbringt, wenn keine Hunde vom Gassigehservice dabei sind:

An solch warmen Tagen ist nämlich bei uns fast nichts geboten. Das Hundekind darf sich ganz viel ausruhen. Wenn ihr jetzt denkt, Hunde müssen doch Minimum 2 Stunden am Tag ausgelastet werden, ist das totaler Humbug. Auch Ruhe will gelernt sein. Die Fellnasen müssen auch entspannen können. Nero läuft mit mir bei heißen Temperaturen manchmal nur 15 Minuten anständig an der Leine durch unseren Ort und er ist danach platt. Das strengt ihn mehr an, als 10 Minuten wild durch die Gegend zu fetzen. Dabei muss er nämlich auf mich achten, aufpassen und so seine Hundegehirnwindungen etwas beanspruchen. Bei der Wärme hat er auch gar keine Lust viel zu unternehmen. Am liebsten liegt er dann auf den kühlen Fliesen im Haus. Er nutzt dann auch nicht mal sein Hundebett. Spaziergänge gibt es dann ganz in der Früh so gegen 5:00 Uhr wenn noch alles schläft. Frauchen liebt es zu beobachten wie die Sonne so langsam aufgeht und es hell wird. Oder erst abends so gegen 20 Uhr wenn es nicht mehr ganz so warm ist. Wie einige vielleicht wissen, besitzen Hunde nicht all zu viele Schweißdrüsen an den Pfoten und den Nasenflügeln. Daher können sie nur über das Hecheln abkühlen. Aber ist das Hecheln nicht bereits ein Warnsignal für uns Menschen?? Ein Hitzeschlag könnte sich anbahnen.

Oft darf Nero dann auch morgens und abends im Garten sein Futter suchen. Die beiden Portionen werden dann jeweils im Garten verteilt und Nero darf das Gras durchsuchen. Danach ist er auch ko und pennt dann meist 2-3 Stunden. Wir haben im Sommer auch immer irgendwas gefrorenes zu Hause. Manchamal gibt es einen Kong befüllt mit Hüttenkäse, Leberwurst und Obst. Das Obst wird püriert und mit Leberwurst und Hüttenkäse zusammen in den Kong gefüllt und dann für 3-4 Stunden (meist über Nacht) eingefroren. Das aller Wichtigste bei diesen Temperaturen ist aber, dass eure Vierbeiner trinken, trinke und nochmals trinken. Also immer genügend Wasser im Napf bereit halten. Ein weiterer wichtiger Aspekt bei Hitze ist auch, dass ihr eure Vierbeiner nicht im Auto lasst.

Mittlerweile bieten einige Geschäfte an, dass man die Vierbeiner im Sommer mit in den Laden nehmen darf.  Es wird auch die Hitze vom Asphalt oft unterschätzt. Die Pfoten der Vierbeiner sind sehr empfindlich und bieten so eine gute Angriffsfläche.

Wenn ihr mit euren Lieblingen bei diesen Temperaturen unbedingt was unternehmen wollt, dann fahrt doch in den kühlen Wald oder einfach an einen Bach oder so. Wenn man Hunde mit dichtem Fell und viel Unterwolle hat, kann auch ein Kurzhaarschnitt und regelmäßiges Bürsten für etwas Abkühlung sorgen. In diesem Sinne genießt die Temperaturen und gönnt euch viel Abkühlung!

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 5.00 (1 Vote)